Herbstolympiade KUNTERBUNT

„Menschen verbinden, Erlebnisse teilen“

Auch die Erwachsenen fanden’s spitze! Von links: Guiseppe Patten und Nicole Hayduga von der pfiff GmbH, Georg Kreiter und Tanja Patti.
Auch die Erwachsenen fanden’s spitze! Von links: Guiseppe Patten und Nicole Hayduga von der pfiff GmbH, Georg Kreiter und Tanja Patti

Am 18. Oktober gab es beim ASV in Dachau nur Siegerinnen und Sieger: Fast 300 Kinder waren mit ihren Eltern der Einladung zur Herbstolympiade KUNTERBUNT gefolgt. Der ganz große Sieger des Nachmittags war die gelebte Inklusion – denn alle Kinder, ob mit oder ohne Behinderung und egal welcher Herkunft, sportelten, spielten, tobten gemeinsam und absolvierten mit viel Freude und Enthusiasmus die Sportstationen, wie z.B. Flugkegeln, Tennis, Torwandschießen, Bambini-Golf, Bobbycar-Rennen, Rollstuhlparcours und vieles mehr. Auch die Hüpfburg war heiß begehrt, genauso wie die Power-Trampolins.

[dropcap type=”3″]D[/dropcap]ieses besondere Sport-Event für Kinder mit und ohne Behinderung wurde zum ersten Mal vom ASV in Kooperation mit der pfiff (Partner für Familienunterstützung, Inklusion, Fachberatung und Freizeit) gGmbH und dank einer Förderung der Stiftung Allianz für Kinder veranstaltet. Die Allianz ist bereits seit 2006 Partner des Deutschen Behindertensportverbandes. Initiatorin des großen Sportfestes war Tanja Patti, deren Sohn Valentino selbst eine Behinderung hat und bei der Olympiade mit großer Begeisterung dabei war.

Trotz des trüben Wetters bekamen die Therapie-Pferde und Esel vom Araberhof Heidegger viel Besuch, wurden ausgiebig gestreichelt und geritten. Fotos vom Original Rallye-Auto wurden geschossen und insgesamt 10 Manuel-Neuer-Pappfiguren meistbietend an die größten Fans versteigert – natürlich für einen guten Zweck, nämlich Dolphin Aid (Delphin-Therapie für behinderte Kinder). Das Restaurant Sev7en, das mit einer liebevoll gestalteten Saftbar ihren Beitrag leistete, hat sich ebenfalls an der Spendenaktion zu Gunsten Dophin Aid beteiligt und rundete die erhaltene Spende auf einen Betrag von 600,- Euro auf.

Mit Äpfeln und Karotten vom Schneiderhof konnte man sich nach all den Anstrengungen kostenlos stärken. Im Theatersaal spielten die Amper-Musikanten Bergkirchen, und das unter Verzicht auf jegliche Gage.

Aufregend wurde es dann um 14 Uhr, als die Abschlussfeierlichkeiten begonnen. Ingrid Sedlbauer begrüßte im Namen des ASV alle Anwesenden, Oberbürgermeister Hartmann zeigte sich beeindruckt von den Nachwuchssportlerinnen und -Sportlern und Tommy Reeve ließ es sich nicht nehmen, zwei seiner Hits inmitten der Kinderschar zu performen. Mit Michael Huber, Denise Schindler und Georg Kreiter waren drei echte Weltmeister vor Ort und erzählten von ihrer Leidenschaft zum Sport und ihren Erfolgen. Die aus Tabaluga TiVi als ein „Ice Girl“ bekannte Sonja Welter stellte ihr Projekt Mutmachtheater vor und schließlich standen dann noch einmal die jungen Olympionikinnen und Olympioniken im Vordergrund. Feierlich bekam jedes Kind eine Medaille und Urkunde überreicht und dazu noch eine prall gefüllte Geschenketüte aller Sponsoren.

Die gemeinsam sportelnden Kinder und deren strahlenden Augen bei der Medaillenübergabe haben bewiesen, dass Inklusion funktionieren kann und Vielfalt eine Bereicherung für uns alle ist!

[metaslider id=5320]