Kinder und Jugendlichen kommen die Spenden der Allianz Mitarbeiter zugute.

Großes mit Kleinem bewirken

Kinder und Jugendlichen kommen die Spenden der Allianz Mitarbeiter zugute.
Kinder und Jugendlichen kommen die Spenden der Allianz Mitarbeiter zugute
E

s hat „Klick“ gemacht – und das schon über 6000 Mal. So viele Allianz Mitarbeiter lassen inzwischen jeden Monat ihre RestCents, den Betrag hinter dem Komma ihres Gehalts, drei ausgewählten sozialen Projekten für Kinder und Jugendliche zukommen.

Dass man mit der Entscheidung, maximal 99 Cent im Monat für Soziales zu spenden, Großes bewirken kann, zeigt die Summe, die seit Beginn der Aktion RestCent im Juni 2016 gesammelt wurde: Ende 2017 betrug sie bereits 47.616,15 Euro. In einem vierwöchigen Auswahlverfahren in Allianz Connect konnten die Mitarbeiter im Mai 2016 über die prozentuale Zuordnung der Gelder in Projekte von drei ausgewählten und geprüften Organisationen abstimmen und so die Verteilung der Spendengelder beeinflussen.

Die Spenden, die bis Ende November 2017 eingegangen sind, wurden nach und nach von der Stiftung Allianz für Kinder an die Projekte ausgeschüttet.

Erstmals freut sich jetzt das Projekt „Bärenstark Ferienfreizeiten“ der Carls Stiftung, das mit 7092,57 Euro unterstützt wurde. „Bärenstark“ sind ganz besondere Kinderfreizeiten für die Geschwisterkinder von chronisch schwerkranken oder behinderten Kindern. Den Kindern, die im Alltag oft ihre eigenen Bedürfnisse zurückstecken müssen, wird durch das Projekt die Möglichkeit gegeben, 14 Tage lang unbeschwert Urlaub zu machen. Über den Spaß hinaus profitieren die Kinder vom Austausch mit Altersgenossen in einer vergleichbaren Situation.

Mit 15.514,99 Euro war bereits das „Stipendienprogramm für junge Flüchtlinge in Ausbildung“ des Vereins Lichterkette e.V. unterstützt worden. Ziel dieses Programms ist es, dass die teilnehmenden Jugendlichen sich auf Lehre und Berufsschule konzentrieren können, um ihr Potenzial voll auszuschöpfen.

Die höchste Zustimmung aller zur Auswahl stehenden Einrichtungen hatte das „Das Netz e.V. Weilheim” der World Childhood Foundation. Der Beratungsstelle für sexuell missbrauchte Kinder und Jugendliche und deren Angehörige kamen deshalb bislang 21.720,99 Euro zugute. Insgesamt betreibt das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk fünf Einrichtungen, die sozialtherapeutische Hilfe anbieten.

„Vielen Dank allen, die bereits Teil der RestCent-Community sind, für ein großartiges RestCent-Jahr“, sagt Birthe Goj, Projektleiterin der Spendeninitiative. „Es ist so einfach, ein Lächeln auf Kindergesichter zu zaubern.”